Notknochen

Was kostet ein Haustier? Können wir uns das leisten?

Freitag, 1.10. 2021, 16:00 – 18:00 Uhr

Auf dem Brunnenplatz in FiFis Platte, direkt vor dem CineMotion

Insgesamt geben deutsche Tierhalter*innen rund 10,7 Milliarden Euro jährlich für ihre tierischen Begleiter aus. Damit verbunden sind rund 210.000 Vollzeitarbeitsplätze. In unserem interaktiven Spiel setzen wir uns mit der Wirtschaftlichkeit des Haustierbesitzes auseinander.

Und dann passieren die (un)vorhersehbaren Dinge des Lebens: Der Job wird gekündigt, es stellt sich eine Krankheit ein, eine Ehe geht auseinander oder die Rentenzeit beginnt.

Die eigene finanzielle Situation kann sich drastisch ändern. Was wird aus dem geliebten Haustier?

Müssen wir das Haustier abschaffen, wenn das Geld nicht reicht?
Hier freuen wir uns auf ein Gespräch miteinander und mit den erfahrenen Ehrenamtler*innen der Tiertafel e.V..

Kontaktperson: Susanne Bosch
Blog: www.fifisplatte.de
email: freitags@fifisplatte.de
Tel: 030 447 039 22
Facebook:  /fifisplatte.de
Video zum Projekt: https://fb.watch/8gzNvQVAg0
Wann: Am Freitag, den 1. Oktober 2021 16:00 – 18:00 Uhr
Wo: Auf dem Brunnenplatz, an der Wartenberger Straße/Ecke Wustrower Straße, Nähe S-Bahn Hohenschönhausen.

FiFis Platte – Die ganze Welt zuhause
Die Namensschilder im Ostseeviertel müssten eigentlich ergänzt werden, denn da lebt Frau Müller mit Hasso, Herr Van Bo mit Pauo und Petra mit Kuschel. Viele Haustiere, vor allem Hunde, leben gemeinsam mit 60.000 Menschen im Ostseeviertel. Initiiert von der Künstlerin Susanne Bosch.

FiFis Plattenwohnung auf dem Brunnenplatz
Ist der Ort in den wir im Herbst 2021 für 6 Wochen einladen.
Wir möchten aus der Perspektive der Tiere unser Miteinanderleben im Ostseeviertel, Neu-Hohenschönhausen unter die Lupe nehmen. FiFis Geschichten erzählen wir auch auf unserem Blog und in Videominiaturen.
Das Wau Wow* Hunde Fest ist die erste Veranstaltung, um die vierbeinigen Mitbewohner*innen des Viertels kennen zu lernen.

Das Projekt Kunst im Stadtraum am Prerower Platz wird auf Initiative des Beratungsausschusses Kunst der Senatsverwaltung für Kultur und Europa als Modellprojekt vom Bezirksamt Lichtenberg in Zusammenarbeit mit der Kommission Kunst am Bau im Stadtraum Lichtenberg durchgeführt/umgesetzt/realisiert und aus gesamtstädtischen Mitteln der Senatsverwaltung für Kultur und Europa finanziert.

Dank an 360 Grad für die Zusammenarbeit, https://360grad-lichtenberg.de
*Danke, liebe Lisa Schönsee, für den tollen Titel!

Berlin Bezirksamt Lichtenberg FamilienfreundlichLichtenberg